Lifestyle,  The Book Club

Conscious Communications

Hier kommt meine erste Buchempfehlung für euch. Ich versuche, sie nicht allzu lang werden zu lassen und den Inhalt der Bücher kurz und knapp zusammenzufassen, damit ihr sofort feststellen könnt, ob euch das Buch interessiert oder nicht. Fangen wir dann mal mit Conscious Communications von Mary Shore an.

Das Buch ist ein Step-by-Step Guide zu einem besseren, positiveren und stärkeren Leben. Die Autorin Mary Shores lehrt uns, wie man mit der Kraft von Worten seine Gedanken, seine Entscheidungen und somit das eigene Leben ändern kann, wie wir es schaffen es so zu verändern, dass es mit unseren Träumen und Wünschen übereinstimmt, denn das ist das A und O. Es geht um deinen Fokus, woran du glaubst und das dann auch in die Tat umzusetzen. Mit kleinen Aufgaben und Nachdenkhilfen schafft sie es uns vor Augen zu halten, was wir im Leben erreichen wollen und wie wir diese Wünsche analysieren und auseinandernehmen, um Schritt für Schritt diese in die Realität umzusetzen.

Man muss einfach anfangen, denn jeder kleinste Schritt ist ein Schritt in die richtige Richtung. Indem man eine neue Entscheidung trifft, öffnet man unendlich viele neue Möglichkeiten im Leben. Sie betont immer wieder, wie wichtig es ist, sich auf das Positive zu fokussieren, denn deine Gedanken sind im Einklang mit einem Nervensystem und wenn deine Gedanken voller negative Worte sind, wirkt sich das auf dein Gefühl aus. Dankbarkeit ist auch ein wichtiger Bestandteil davon. Sie gibt Ideen, wie man handeln kann, wenn man das Gefühl hat, nicht anders als negativ reagieren zu können und lehrt uns, wie wir uns auf das Jetzt fokussieren können. Die meiste Zeit sind nämlich wir diejenigen, die uns das eigene Leben schwer machen und da kommt das sogenannte „Cleanse-Or-Clog“ ins Spiel. Bei jeder Tätigkeit, die du tust, überlege dir, ob sie dir hilft, dich also sozusagen reinigt, oder dich eher mit schlechtem Gefühl da stehen lässt, also verstopft. Versuche also dann die Dinge so anzugehen, dass sie bereinigend sind und nicht verstopfend, wie zum Beispiel genug Schlaf zu bekommen, anstatt spät for dem Fernseher herumzulungern.

Bottom Line: du bist, was du denkst und diese Wörter definieren dich und daran kannst du arbeiten, damit du werden kannst, wer du wirklich bist.


Here comes my first book recommendation for you. I’ll try not to make them too long and to summarize the content of the books briefly and succinctly, so you can determine right away, whether the book interests you or not. Let’s start with Conscious Communications by Mary Shores.

The book is a step-by-step guide to a better, more positive and stronger life. Author Mary Shores teaches us how to use the power of words to change your thoughts, your choice and therefore your life and how to change our lives so that they are in line with our dreams and desires, because that is the key. It’s about your focus, what you believe in and then putting that into action. With small tasks and reflection aids, she manages to keep in mind what we want to achieve in life, how we analyse and take apart these wishes in order to turn them into reality step by step.

You just have to start, because every small step is a step in the right direction and by making a new decision you open up endless new possibilities in life. She always stresses the importance of focusing on the positive because your thoughts are in tune with your nervous system and if your thoughts are full of negative words, it affects how you feel. Gratitude is also an important part of this. The book gives ideas on how to act when you feel you can’t help but react negatively and teaches us how to focus on the now. After all, most of the time we’re the ones making our own lives difficult and that’s where the so-called „Cleanse-Or-Clog“ comes in. For every activity you do, think about whether it helps you, cleanses you so to speak, or leaves you feeling bad, clogged up, so then try to approach things in a way that they are cleansing and not clogging, like getting enough sleep instead of lounging around in front of the TV late at night.

Bottom line: you are what you think and these words define you and you can work on that so you can become who you really are!

2 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.